Feed on
Posts

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung des Projektes “INKULT – Inwertsetzung immaterielles Kulturerbe” durften wir Delegationen aus Polen, Ungarn und Kroatien im Steirischen Vulkanland begrüßen. Gerade der Erhaltung immaterieller Kulturgüter, wie zum Beispiel Musik, Tänze und Kulinarik, wird ein immer höherer Stellenwert zugewiesen. Wir begleiteten die Gäste aus den Partnerregionen zwei Tage lang und führten zu den besonderen Kulturgütern dieses Landschaftsriedes.

Im Rahmen des Projektes sind noch 10 weitere Veranstaltungen bis Ende Dezember 2011 geplant. Wir freuen uns bereits auf den nächsten interessanten Austausch Ende Juli in Polen.


Weitere Fotos


Partner des Projektes “INKULT”:
Region Steirisches Vulkanland, Österreich
Gemeinde Auersbach, Österreich
Bezirk Zywiec, Polen
Gemeinde Radziechowy-Wieprz, Polen
Region Zala Zöld Szive, Ungarn
Gemeinde Lispeszentadorjan, Ungarn
Gemeinde Tinjan, Kroatien

Kurzbeschreibung des Projektes:
Gerade in einem zusammenwachsenden Europa besteht in allen Ländern latent die Gefahr, dass lokale und regionale Traditionen und Werte zunehmend verloren gehen bzw. vereinheitlicht werden. Neben dem materiellen kulturellen Erbe, das es zu erhalten gilt, ist es aber vor allem das immaterielle Kulturgut der einzelnen Regionen und Länder, das besondere Wertschätzung und Inwertsetzung erfahren muss.

In einer Reihe von einzelnen Veranstaltungen, gegenseitigen Besuchen, Workshops und Festen kommen die Partnereinrichtungen dem immateriellen kulturellen Erbe auf die Spur und entwickeln gemeinsame Strategien zur Definition und Erhaltung von Traditionen und Werten. In einzelnen Workshops werden einerseits kulturelle Fertigkeiten erforscht, diskutiert und weitergegeben und andererseits bisher in der Erhaltung und Inwertsetzung des immateriellen kulturellen Erbes gemachte Erfahrungen ausgetauscht und gemeinsame Strategien entwickelt. Eben diese sollen in weiterer Folge veröffentlicht und durch eine entsprechende Verbreitungsstrategie anderen Akteuren und Gemeinden in Europa zugänglich gemacht werden.

5 Responses to “Inwertsetzung immaterielles Kulturerbe”

  1. [...] aus Kroatien zur Verkostung angeboten. Tinjan ist nicht nur Partner von Vulcano, sondern auch beim Projekt INKULT mit dabei. Am 23. und 24. Oktober 2010 findet also nicht nur das nächste Schinkenfest in der [...]

  2. [...] Gniebing, dem Verein Wollgenuss, dem Dorfmuseum Fladnitz im Raabtal, Christian Krotscheck und Spirit of Regions [...]

  3. [...] haben wir auf Flickr veröffentlicht. Hier geht es zum Fotoalbum INKULT zum Nachlesen: Mai 2010 im Vulkanland August 2010 in [...]

  4. Schöner Artikel, fehlen nur ein paar Fotos! ;-)

  5. Drucker sagt:

    Hallo, super Artikel, der RSS Link funktioniert leider net, aber ansonsten top Homepage!

Leave a Reply