Feed on
Posts

… und ihre gesundheitsfördernden Wirkungen betrachtet im Kontext von Wissenschaft und Spiritualität. Ziel ist es, mit den TeilnehmerInnen die Vielfalt der regenerierenden Raumwirkungen theoretisch und praktisch in der Landschaft von Bad Gleichenberg zu erleben. Vorträge, Kreisgespräche, Workshops, Musik. Auf Basis der beziehungsvollen Begegnung mit der Landschaft und mit sich selbst können konkrete Methoden zur persönlichen Gesundheitsförderung erlernt und im Alltag integriert werden.

ReferentInnen:

Dr. Wolfgang Kölbl, Allgemeinmediziner | Erika Pichler, Noreia-Essenzen | Marina Kolleger, Tanztherapeutin Dr. Ulrike Handler, Fachärztin für innere Medizin | Prof. Dr. Erwin Frohmann, Landschaftsarchitekt

Wahlmöglichkeit aus acht Workshopangeboten zu zwei Themen:

Wolfgang u. Ruth Maria Kölbl: Die 4 Stufen der Wahrnehmung und Transformation des Bewusstseins mit Klang; Marina Kolleger: Tanzen als gesundheitsförderndes Geschenk an Körper und Seele; Renate u. Erwin Frohmann: Die Seelenverbindung mit der Natur erleben; Renate Frohmann u. Michaela Glanzer: Natur als Spiegel der Persönlichkeit; Gabriele Grandl: geomantisch wandern, mit dem Herzen die Landschaft berühren; Martin Hutegger u. Karin Schrempf: Naturtönen öffnet uns für die Landschaft; Erwin Frohmann: mehrdimensionale Raumwahrnehmung; Svetla Baltova u. Christian Krotscheck: Bewegungsabläufe, Musik und Philosophie der Paneurhythmie.

Kinderprogramm Zur Förderung einer generationenübergreifenden Teilnahme von Eltern und Kindern wird eine fachliche wie persönliche Kinderbetreuung im Rahmen der Teilnahme am Symposium angeboten.

Freitag, 20:00 Uhr Abendkonzert im Mailändersaal Hans Walluschnig und die Band INTERRA spiegeln mit ihrer Musik die Stimmung des Moments

 Das Team der ARGE Beziehung-Mensch-Natur lädt Sie ein, die unmittelbare Umgebung rund um Bad Gleichenberg durch verschiedene Methoden wahrzunehmen und der Wirkung Worte zu geben und bittet Sie um Weiterleitung der Information an Ihre Freunde / Gäste / Kunden.

Termin:

25. – 26. September 2015, Mailandsaal, Kurpark Bad Gleichenberg und Umgebung

weitere Infos und Anmeldung: info@beziehungmenschnatur.at

Tel: 0664 – 96 82 882 www.beziehungmenschnatur.at

Hans Walluschnig Marina Kolleger Martin Hutegger Karin Schrempf Renate Frohmann Erwin Frohmann

Gemeinsam mit unseren slowenischen Nachbarn haben wir unter dem Titel „Wo die Vulkane das Pannonische Meer küssen“ dieses vielfältige Programm für eine einzigartige Lernreise in das Steirische Vulkanland und in den Naturpark Goricko zusammengestellt.
– Hast du dir schon einmal deinen eigenen Traubenkernölbalsam gerührt?
– Weißt du was man aus Aroniabeeren und Rosenblüten alles machen kann?
– Hast du Lust die slowenischen Nationalgerichte „Bograc“ und „Dödöli“ zu probieren?
Auf der Lernreise wirst du innerhalb der 8 Tage regionstypische Dinge beidseits des grünen Bandes (ehemaliger Eiserner Vorhang) sehen, hören und kennenlernen, dich mit den Menschen dort austauschen und bewusst in Beziehung mit der Natur und der sanften Hügellandschaft treten. Die Programmbeschreibung findest du hier: Download Programm Lernreise Österreich/Slowenien 28.09. – 5.10.2015 Entstanden ist das Paketangebot für die innovative Lernreise in einem gemeinsamen EU-Projekt namens “SENTour Connect” mit Projektpartnern aus Spanien, Slowenien, Portugal, Italien, Frankreich, Deutschland und Belgien. Weitere Lernreisen gibt es heuer auch noch in den Kosovo und nach Portugal. Wenn du Lust hast daran teilzunehmen, melde dich einfach bei uns! der erloschene Riegersburger Vulkan Renates Backwerkstatt und Bauerngarten sanfte südoststeirische Hügellandschaft Weingärten mit Weitblick

Geomantie & Landschaft

Wie jedes Jahr zu Sonnwend begeben wir uns für drei Tage in die Landschaft. Wir begrüßen den Tag mit einer gemeinsamen Einstimmung und sind schon gespannt, welche Geschichten uns die Landschaft erzählt, welche Bilder sie uns zeigt und welches Gefühl sie uns vermittelt. Freitag 19., Samstag 20. und Sonntag 21. Juni, jeweils von 9:30 – 17:30 Uhr.

Geomantiekarte für Sonnwend 2015

Geomantiekarte für Sonnwend 2015

Die Landschaft formt sich!

Die Landschaft formt sich!

Kontaktaufnahme mit dem Element Wasser

Kontaktaufnahme mit dem Element Wasser

Die Geschichte der Roggenfrau

Die Geschichte der Roggenfrau

Auf der Sonnenwiese

Auf der Sonnenwiese

gemütlicher Austausch beim Sonnwendfeuer

gemütlicher Austausch beim Sonnwendfeuer

Jedes Jahr begleiten wir zahlreiche Fachexkursionsgruppen durch das Vulkanland Steiermark. Heute möchten wir uns bei unseren Gästen einmal für den interessanten Austausch mit ihnen und die wohltuenden Rückmeldungen bedanken. Wir lesen viel Nettes und finden Bestätigung in unserer Exkursionsorganisation und Begleitung. Möglich wird das durch ein vielfältiges Netzwerk an engagierten Partnern im Vulkanland. Neben den Vulkanland-Pionieren gibt es viele Geheimtipps zu entdecken:
Die Sektmanufaktur Riegersburg nahe Zotter und Gölles, der Kürbishof von Familie Gartner bietet Kürbisspezialitäten, leckere Mehlspeisen aus eigenem Vulkanland-Weizen und erholsam urlauben in Weinberg/Fehring, das Tischlerhandwerk in der Einrichtungswerkstätte Groß und der Wohlfühltischlerei Knaus, exzellente Pestospezialitäten aus dem Lebensgarten von Sabine Putz, saisonale Menüs aus regionalen Zutaten in der Delikaterie am neu gestalteten, wunderschönen Hauptplatz von Bad Gleichenberg und einer der Höhepunkte einer Vulkanland-Exkursion ist der Vortrag von Vulkanland-Obmann Herrn Ing. Josef Ober.

Diese Programmpunkte genossen in den letzten Tagen der Förderkreis Oberhessen, die Stadt Merkendorf aus Mittelfranken, die Gemeinde Sentilj aus Slowenien.
Zum Nachlesen: Vulkanland-Exkursion des Förderkreises Oberhessen
Beitrag auf VulkanTV: Internationales Merkendorftreffen
Burgunder und Traminer sind typische Weine im Vulkanland   interessanter Austausch mit den Exkursionsgruppen

Vulkanland-Bank, Logo eingebettet in das Herz der Steiermark von der Kunstschmiede Hiebaum

Vulkanland-Bank, Logo eingebettet in das Herz der Steiermark, Handwerk von der Kunstschmiede Hiebaum

 

Südoststeiermark erleben

VulkanlandThermenland – Genussland

Josef Kirchengast hat in seinem druckfrischen Buch versucht, die Dichte an Weinbauern, kulinarischen Manufakturen, Meistern des Handwerks, Restaurants, Buschenschenken zusammenzuführen. Er beschreibt liebevoll die Eigenheiten der Menschen und listet oft versteckte Schätze, die vom Alltäglichen überdeckt sind. Und diese Überdeckung erfolgt mit üppiger Kulinarik, wohin sich die Region in den letzten Jahren nunmal entwickelt hat. Die Wirkungsstätte von Josef Kirchengast und seiner Frau Helga nennt sich “Huabn“, nahe den Gleichenberger Kogeln gelegen, ist es eine wahre Krafttankstelle. Wir freuen uns jedenfalls, dass SPIRIT OF REGIONS und dem Sonnenhaus Grandl Buchstaben gewidmet wurden und unser Streuobstgarten wahrgenommen wird. Link zur Buchbestellung

Streuobstgarten Sonnenhaus Grandl

Streuobstgarten Sonnenhaus Grandl

“An Hoagl hom”

Cover Südoststeiermark erleben von Josef Kirchengast

 

Older Posts »