Feed on
Posts

Geomantie & Landschaft

Wie jedes Jahr zu Sonnwend begeben wir uns für drei Tage in die Landschaft.

Wir begrüßen den Tag mit einer gemeinsamen Einstimmung und sind schon gespannt, welche Geschichten uns die Landschaft erzählt, welche Bilder sie uns zeigt und welches Gefühl sie uns vermittelt. Freitag 19., Samstag 20. und Sonntag 21. Juni, jeweils von 9:30 – 17:30 Uhr.

Geomantiekarte für Sonnwend 2015

Geomantiekarte für Sonnwend 2015

Jedes Jahr begleiten wir zahlreiche Fachexkursionsgruppen durch das Vulkanland Steiermark. Heute möchten wir uns bei unseren Gästen einmal für den interessanten Austausch mit ihnen und die wohltuenden Rückmeldungen bedanken. Wir lesen viel Nettes und finden Bestätigung in unserer Exkursionsorganisation und Begleitung. Möglich wird das durch ein vielfältiges Netzwerk an engagierten Partnern im Vulkanland. Neben den Vulkanland-Pionieren gibt es viele Geheimtipps zu entdecken:
Die Sektmanufaktur Riegersburg nahe Zotter und Gölles, der Kürbishof von Familie Gartner bietet Kürbisspezialitäten, leckere Mehlspeisen aus eigenem Vulkanland-Weizen und erholsam urlauben in Weinberg/Fehring, das Tischlerhandwerk in der Einrichtungswerkstätte Groß und der Wohlfühltischlerei Knaus, exzellente Pestospezialitäten aus dem Lebensgarten von Sabine Putz, saisonale Menüs aus regionalen Zutaten in der Delikaterie am neu gestalteten, wunderschönen Hauptplatz von Bad Gleichenberg und einer der Höhepunkte einer Vulkanland-Exkursion ist der Vortrag von Vulkanland-Obmann Herrn Ing. Josef Ober.

Diese Programmpunkte genossen in den letzten Tagen der Förderkreis Oberhessen, die Stadt Merkendorf aus Mittelfranken, die Gemeinde Sentilj aus Slowenien.
Zum Nachlesen: Vulkanland-Exkursion des Förderkreises Oberhessen
Beitrag auf VulkanTV: Internationales Merkendorftreffen
Burgunder und Traminer sind typische Weine im Vulkanland   interessanter Austausch mit den Exkursionsgruppen

Vulkanland-Bank, Logo eingebettet in das Herz der Steiermark von der Kunstschmiede Hiebaum

Vulkanland-Bank, Logo eingebettet in das Herz der Steiermark, Handwerk von der Kunstschmiede Hiebaum

 

Vulkanland-Frühling

On tour an einem wunderschönen Frühlingswochenende im Steirischen Vulkanland. Vulcano-Schinkenwelt, Landhotel Herbst, Schokoladenmanufaktur Zotter, Hofbergstube Wippel, Veste Riegersburg, Greifvogelwarte, Teamtraining am Seebadgelände, Restaurant Seehaus, Gasthof Malerwinkl, Essigmanufaktur Gölles, Hotel Lava Inn, Wanderung am Himmel-Erden-Weg, Heurigenschenke zum Sterngucker, Berghofermühle waren die Genussziele dieser beiden Tage. Viele weitere gesellen sich in den nächsten Wochen dazu. Hier gehts zu Veranstaltungstipps: Vulkanland-Frühling

Rund um das Seehaus Riegersburg Los geht´s! lustige Teamaktionen für Firmengruppen  Vulkanland Sternwarte im Frühling

wie es der Volksmund sagt. Aufgrund der antibiotischen Wirkung wird Kren als das steirische Penicillin bezeichnet. Schwefelhältige, ätherische Öle wirken bakterienhemmend. Unser Klima und die Lehmböden sorgen für die von vielen Menschen geschätzte Schärfe. Im Südosten der Steiermark, im Steirischen Vulkanland, rund um Mettersdorf und Kirchberg wird viel Kren angebaut. Er darf auf keiner steirischen Osterjause fehlen. Krenanbau ist arbeitsintensiv. Nicht umsonst sagt eine alte Bauernweisheit: “Der Kren will seinen Herrn jeden Tag sehen!” Eine Wurzel erfordert 11 Arbeitsschritte, bevor sie im Gemüseregal landet. Zum Info-Video der Krenbauern. In Mettersdorf gibt es einen familienfreundlichen Krenweg. An interaktiven Stationen wird für Kinder die Sage der Sarossa-Krenwurzel erzählt. Bestimmt einen Osterausflug wert und als Belohnung im Sasstalerhof ein Krenmenü genießen. Die Feldbacher Firma Steirer Kren hat es mit einem besonderen Verfahren geschafft, dass Kren nach dem Reiben seine frische Farbe und Schärfe behält. Dadurch fällt das Tränen beim Kren reiben weg. Übrigens, wussten Sie, dass das Wort Krenas aus dem Altslawischen “weinen” bedeutet? All Jene, die den Kren für die Osterjause oder für unser angefügtes Krenrezept einer steirischen Krensuppe reiben, wissen warum. Tipp dazu: während Sie Kren reiben, einen Schluck Wasser im Mund halten. Ein paar Feinheiten für jene, die das Rezpet lesen oder vielleicht nachkochen: Zum Verfeinern der Krensuppe verwenden wir Verjus vom Herrenhof Lamprecht in Markt Hartmannsdorf (hat einen kürzeren Transportweg als Zitrone) und zum Garnieren sind die Original Schinkenchips von Vulcano ein Hit. Als Frühlingsgrün auf der Suppe junge Wildkräuter, z.B. Giersch fein gehackt. Übrigens: Gerne organisieren wir eine Fachexkursion zum Steirischen Kren und zu den angeführten Kulinarikpartnern.

Steirischer Kren

Der Steirische Kren ist Bestandteil der traditionellen Osterjause.

Krenfelder entlang des Vitalweges in Kirchberg

Wandern entlang von Krenfeldern am Vitalweg Kirchberg und am Krenweg Mettersdorf

geriebener-Kren1_625x250

frisch geriebener Kren

Vulcano-Schinkenchips und Verjus vom Herrenhof, zwei Geschenksideen aus dem Vulkanland Steiermark

Kulinarische Geschenke aus dem Vulkanland, Original Schinkenchips von Vulcano und Verjus, ein Würzmittel aus früh gelesenen Trauben

Steirische Krensuppe mit Original Vulcano Schinkenchips

Steirische Krensuppe

Rezept Steirische Krensuppe Zwiebel fein schneiden und in Butter hell anrösten, geschälte Erdäpfel hinein hobeln, leicht anschwitzen und mit Weißwein ablöschen, mit Gemüsesuppe aufgießen, 2 Lorbeerblätter und fein gehackten Knoblauch dazugeben, 15 Min. kochen. Nun den geriebenen Kren dazugeben, mit Salz, Muskatnuss, weißem Pfeffer und einige Tropfen Zitronensaft oder exklusiv mit Verjus abschmecken und die Suppe mit dem Stabmixer pürieren. Sauerrahm mit ein wenig Suppe glattrühren und einmengen, aber nicht mehr kochen. Mit gerösteten Brotwürfeln oder exklusiv mit Vulcano-Schinkenchips und Grünzeug anrichten. * 5 EL frisch geriebenen Kren * 1 Zwiebel, Butter zum Anrösten * 15 dag Erdäpfel * 1/8 l Weisswein * 1 Liter Gemüsesuppe * 2 EL Sauerrahm * geröstete Brotwürfel * Schinkenchips von Vulcano * gehackter Giersch oder Schnittlauch

On Tour zu Hintergrundwissen über unsere Region, inspiriert durch die ThermalWasserWochen. Die heißen Quellen sind durch vulkanische Vorgänge entstanden. Heute sind rund um diese heißen Quellen beliebte Entspannungsorte entstanden. So ehren etwa in Bad Blumau am Eingang drei Säulen-Objekte die drei Quellen Vulkania, Melchior und Balthasar. Das Wasser der Vulkania-Quelle kommt mit 110 Grad aus 2843 Metern an die Oberfläche. Das bewohnbare Gesamtkunstwerk von Friedrich Hundertwasser ist eine Reise wert und so ganz nebenbei oder für uns der wichtigste Bereich im Sinne der Geomantie ist der Lithopunkturpfad von Marko Pogacnik mit seinen 23 Stationen im Freigelände. Suchen Sie doch mal das Herzzentrum der Anlage. Und auch in Bad Radkersburg beim Eingang zum Quellhaus hat uns die Lithopunktursäule von Marko zugeblinzelt – ebenfalls ein Weg zum Nachgehen quer durch die Altstadt. Die Therme der Ruhe in Bad Gleichenberg ist tief verwurzelt mit den mächtigen Bäumen des Kurparks. Der grüne Salon, wie die 20 ha Kurpark auch genannt werden, beherbergt Quellen, doch viel offensichtlicher lockt die offene Baumlandschaft mit einem Spaziergang, der Flügel verleiht und doch bei sich selbst wurzeln lässt. Vernetzt – verwurzelt – am Weg zur Quelle. Gerne laden wir Sie zu einer Wanderung zu Ihrer inneren Quelle entlang der ältesten Vulkankegel im Steirischen Vulkanland, zB. mit unserem Programm „Im Herz-Schritt zu Balance & Gesundheit“ am 28. März 2015.copyright by daskurhaus.at

Lithopunktursteine Bad Radkersburg von Marko Pogacnik
Quellbrunnen Vulkania Melchior und Balthasar in Bad Blumau

Older Posts »