City-cooperation II

/City-cooperation II

City-cooperation II

Mitarbeiter aus Verwaltung und Tourismus der ungarischen Gemeinden Lenti und Szombathely  besuchen das Steirische Vulkanland. Herr László Horváth, Bürgermeister von Lenti und Kollegen holen sich Inspiration für innovative, standortbezogene Kaufkraftbindungssysteme. City-cooperation II ermöglicht Maßnahmen dazu. Stefan Preininger, einer der Initiatoren der längsten Straße der Mode in Feldbach, nimmt die Gäste mit auf eine emotionale Ermutigungsreise zur Kooperation zwischen Gemeindeverantwortlichen und Handelsbetrieben. Er und seine Gattin sind mit ihrem Geschäft Stoffwechsel Vorzeigebeispiel für fair gehandelte Mode. Der Bürgermeister der Stadt Feldbach Josef Ober stellt das Projekt Pop-up Store, die Kulturinitiativen und die Kinder- Familienfreundlichkeit als Beitrag vor, zukunftsfit, Feldbach macht Sinn. Nikoletta Kóbor bringt den Gästen die Philosophie von Vulcano näher, ihr Lächeln verspricht den (Schinken)himmel. Der Gästeansturm beim internationalen Schinkenfest alljährlich im Juni ist ein gutes Messparameter für den Bekanntheitsgrad der Marke. Andreas Bardeau berichtet im Schloss Kornberg vom Zusammenschluss der Schlösser und Burgen zur Schlösserstraße mit derzeit 35 Mitgliedern in Österreich und Slowenien, Gespräche mit Ungarn sind im Gange. Als gesamte Schlösserstraße die Anerkennung als Unesco-Weltkulturerbe zu erhalten, ist die Vision, an der man arbeitet.

Hinterlassen Sie einen Kommentar