Auch beim zweiten Durchgang der Ausbildung zum Regionsexperten / zur Regionsexpertin ist coronabedingt viel Flexibilität gefragt. So dürfen sich die 40 TeilnehmerInnen statt dem bereits für Jänner 2021 geplanten Abschluss über zusätzliche Online-Verkostungen und Webinare in den Wintermonaten freuen.

Bereits nach dem Start im September im Naturpark Pöllauer Tal gab es im November die erste Online-Verkostung von regionalem Bio-Superfood aus Saaten und Kernen von der Schalk Mühle in Ilz. Im Dezember folgte eine zweite Online-Verkostung mit Müsli, Lebkuchen und Dinkel-Lebkuchenmehl zum Selberbacken aus der Posch Mühle in Hartberg sowie Sprossenprodukten – Kichererbsen-, Käferbohnenaufstrich, Sprossendressing, Sprossenshot – von Rauers Ernte in Bad Blumau. Wow! Wir sind begeistert welch innovative ProduzentInnen und ihre gesunden, hochwertigen und köstlichen Erzeugnisse wir da kennenlernen und verkosten durften. Es macht uns stolz sie in der Oststeiermark und im Thermen- & Vulkanland mehr oder weniger vor der Haustür zu haben.

Im Februar durften wir nun am ersten Webinar für RegionsexpertInnen teilnehmen. Professor Dr. Harald Friedl, Tourismusexperte und Vortragender an der FH JOANNEUM in Bad Gleichenberg, machte den Anfang. Er gab uns Antworten auf die Fragen: Welche Sehnsüchte treiben die Gäste an? Warum kommen sie zu uns in die Region? Welche Bedürfnisse haben die Gäste, wenn sie zu uns kommen? Was über Essen und Trinken hinaus empfinden die Gäste als besonders? Was tun, wenn ein Gast schon alles kennt?

Herr Dr. Andreas Salmhofer stellte uns das Thonet Museum in Friedberg vor. Mir blieb besonders in Erinnerung, dass es bis 2006 eine Thonetfabrik in Friedberg gab, dass der Museumsführer Franz Hammer dort selbst als Tischler in der Produktion gearbeitet hat, dass der Thonet Stuhl Nr. 14 54 Millionen mal erzeugt wurde, dass sich das Museum im Zentrum von Friedberg befindet und auch bei einer öffentlichen Anreise mit dem Zug einfach zu erreichen ist, dass sich am Erlebnisberg ein neuer Aussichtsturm befindet und dass Führungen durch die Stadt Friedberg angeboten werden.
Da fällt mir ein, dass hier ja auch die 1001 km lange Schlösserstraße verläuft und sich die Festenburg ganz in der Nähe befindet. Ich denke mein nächster Ausflug führt mich ins Wechselland! 🙂

Gleichzeitig hört sich das Familienausflugsziel Ökopark Hartberg auch sehr spannend an! Eva Karner berichtet von dem umfassenden Angebot für Familien mit Kindern ab 3 Jahren. Experimentarium – “Entdecke den Forscher in dir”, Indoor Motorik Parcours, Aqua & Terra Zoo, Bionik & Mineralienwelt, Sternwarte und Maxoom Kino! Im Sommer gibt es auch noch einen Wasserspielplatz im Freien. Und das alles mit der Genusscard bei freiem Eintritt – das gilt auch für das Thonet Museum.
Sieh dir in diesem kurzen Video selbst an, was es im neuen Experimentarium alles zu entdecken gibt:
Video Experimentarium Ökopark

Mit gemischten Gefühlen erwartete ich die Präsentation des nächsten Ausflugsziels. Alexandra Monschein aus Straden betreibt mit ihrer Familie nicht nur ein Bio-Weingut, sondern auch eine Schneckenzucht. Die Moschnäk wird über die Sommermonate am innovativen Kulinarikbetrieb im Biobeet mit Fruchtfolge vermehrt und in den Wintermonaten zu Spezialitäten im Glas veredelt. Neu war für mich, dass mit Schnecken bei Kindern mit Authismus geforscht wird. Die Ruhe der Schnecke überträgt sich auf die Kinder. Klicken Sie hier zur Betriebsvorstellung als Video.

Zum Abschluss stellte uns Gabriele Grandl das Wanderwegenetz “Auf den Spuren der Vulkane” vor. Gerade in der jetzigen Zeit zeigt sich, dass Winterwandern als Naherholung vor der Haustür sehr gefragt ist. Hier können Sie sich die Präsentation ansehen und ein kurzes Wander-Quiz lösen.

Durch die sehr informativen Beiträge und die interaktive Gestaltung des Webinars verging die Zeit wie im Flug. Wenn Sie auch Regionsexperte / Regionsexpertin werden möchten, melden Sie sich bei der Qualifizierungsagentur Oststeiermark doch gleich zum nächsten Ausbildungsdurchgang an.