Besuch im Naturstofflabor

/Besuch im Naturstofflabor

Besuch im Naturstofflabor

Im Rahmen von Flagshipproducts stand heute eine Exkursion in das Naturstofflabor Wenigzell am Programm. Geschäftsführer und Verfahrenstechniker, Herr Günther Holzer erläuterte die Standortwahl des Labors und deren Forschungsbereich. Im ländlichen Raum sind Eltern um eine gute Ausbildung für ihre Kinder bemüht. Dies ist gleichzeitig ein „never come back ticket“, da es wenig hochqualifizierte Arbeitsplätze in dieser Region gibt. Ziel: mittels Verfahrenstechnik die landwirtschaftliche Wertschöpfungskette erweitern. Hier werden Produktionsprozesse mit Rohstoffen bewertet, vorrangig Stoffe, die auch schulmedizinisch bewertbar sind. Weiterführung durch Biobetriebe, Rezeptiven werden von Landwirten angelegt und erforscht, Arbeitsplätze entstehen. Unser konkreter Beweggrund zum Besuch waren Erforschungsergebnisse von Holunder- und Aroniabeeren und deren gesundheitliche Wirkung in unserem Körper. Nahe der Therme Bad Blumau besichtigten wir einen Gemüsebetrieb. Biosprossen aus Radieschen und Lauch. Pflücksalate. Trocknung von Distel, Traubenkernen, Buchweizen. Einzigartige Produkte werden im Tourismus verankert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar