Projekt DiscOver55 – unser Urlaubsangebot im internationalen Blickpunkt!

/Projekt DiscOver55 – unser Urlaubsangebot im internationalen Blickpunkt!

Projekt DiscOver55 – unser Urlaubsangebot im internationalen Blickpunkt!

Im Rahmen des Projekts „DiscOver55“, unterstützt vom COSME Projekt der Europäischen Union und in Zusammenarbeit mit drei weiteren Partnerregionen aus Slowenien, Italien und Finnland durften wir eine 15-köpfige Testgruppe von 23.-28. November in Bad Gleichenberg begrüßen. Unsere Aufgabe im Projekt ist die Entwicklung eines marktfähigen maßgeschneiderten touristischen Angebots für die Zielgruppe „Internationaler Gast im Alter von 55 Jahren und älter“. Eine slowenische Gruppe der Seniorenorganisation ZDUS testete sechs Tage lang unsere Ideen und Vorschläge und wurde jeden Abend über die Erlebnisse befragt.

Für uns als Agentur Spirit of Regions stand vor allem die Entwicklung von emotionalen Erlebnissen in Verbindung mit Tradition und Brauchtum im Vordergrund. Ein Besuch der bereits bekannten touristischen Highlights wie Zotter Schokolade, Vulcano Schinken, Weltmaschine durfte trotzdem nicht fehlen.

Getestete Idee: Advent im Vulkanland
Einstimmung in den stillen Advent mit einer Besichtigung von Straden – der kreative Ausgangspunkt für das grüne Licht der Adventzeit im Vulkanland. Besuch der Adventausstellung und Besichtigung des Schloss Kornberg. Besuch bei den Adventmärkten in Feldbach und Bad Gleichenberg als sehr gegensätzlich Konzepte. Als besonderes Erlebnis wurde von der Gruppe das angeleitete Binden eines Adventkranzes durch den Floristen und die Teilnahme an der Adventkranz Segnung am nächsten Tag in Mühldorf am Dorfplatz bei der alten Schmiede empfunden.

Getestete Idee: Heilende Klänge
Unter Anleitung von zwei erfahrenen Gesangs- und Stimmbildnerinnen (Ursula Krotschek und Olna Imola Trepsker) initiierten wir mit der Gruppe täglich eine musische Erfahrung, die ebenfalls sehr gut angenommen wurde und sicher noch lange in positiver Erinnerung bleiben wird. Folgende Methoden wurden angewandt:
*theoretische Einführung über die Wirkung des Singens auf unsere Gesundheit
*die eigene Stimme im Raum wahrnehmen
*Stimmtechnik, Körperhaltung, Verwendung des Kehlkopfes
*Aufwärm- und Einsingübungen
*die heilende Wirkung der Farben und Chakren
*gemeinsames Tönen im Kreis
*die Wirkung von Klangschalen und Klangschalenmassagen
*Gemeinschaft mit Singen, Mehrstimmigkeit wirken lassen
Der eigens komponierte und gemeinsam erlernte Adventjodler bleibt ein unvergessliches Mitbringsel für die Gäste.

Getestete Idee: Winterwandern
Wie fit sind Gäste 55+, worauf muss bei der Auswahl der Wanderwege und –strecken geachtet werden? Diese Fragen waren vor allem aufgrund des nicht bekannten Alters der Besucher und auch der unstabilen Wetterverhältnisse um diese Jahreszeit spannend. So wanderten wir am Freitag einen Teil des GeoTrails in Kapfenstein vom GeoInfo Museum (herzlichen Dank für die tolle Führung an Viktoria Rubak) zum Schloss Kapfenstein und am nächsten Tag gemeinsam mit Helga und Josef Kirchengast von Absetz (Gleichenberger Kogel) zur Huabn, wo Jause und gemeinsame Meditation wieder stärkten. Beide Modelle waren, wohl auch aufgrund der vorangegangen Überlegungen auch für die beiden 79jährigen Gäste problemlos bewältigbar und für alle ein Erlebnis.

Die Anregungen und Erfahrungen der Gruppe helfen nun maßgeblich bei der Verfeinerung des Angebotes, das den Anteil der internationalen Gäste in unserer Region im Advent 2017 erheblich erhöhen soll. Besonderer Dank gilt den im Projekt involvierten Partnern GEFAS Steiermark (Andrea Grabher, Gesellschaft für Aktives Altern und Solidarität der Generationen), Tourismusverband Bad Gleichenberg, Familie Kaulfersch vom Gleichenbergerhof, Busreisen Genser, Helga&Josef Kirchengast (Huabn), Ursula Krotschek und Olna-Imola Trepsker (Stimmbildung und Klangschalen) sowie den Medienvertretern (Woche, Heimo Potzinger und VulkanTV, Jürgen Tackner) für die Berichterstattung. Projekthomepage: www.discover55.eu 

der Bericht auf VulkanTV
zum Bericht in der WOCHE

Fotos von der Studienreise

Von | 2017-08-30T22:41:36+00:00 November 29th, 2016|Kategorien: Spirit of regions|Tags: |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar